Wiener Staatsoper und Burgtheater von Bienen bevölkert

Nach der Wiener Staatsoper wird nun auch das Burgtheater von Bienen bevölkert. Bereits im Herbst soll der erste Burgtheater-Honig geerntet werden.

Das berichtete die Bundestheater-Holding am Mittwoch, die das Bienen-Projekt in Zusammenarbeit mit der Plattform Imkerinnen Österreich und den Bienenfreunden ins Leben gerufen hat.

Wien sei als Lebensraum für Bienen hervorragend geeignet. Der nahe gelegene Volksgarten – in dessen Richtung auch das Flugloch des Bienenstockes weist – biete ein vielfältiges Nahrungsangebot. Die Insekten haben ihre Sammelflüge bereits aufgenommen und können dabei per Webcam beobachtet werden.

Bleibt nur die Frage: Wie schmeckt echter Burgtheater-Honig wohl?

(apa)

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Staatsoper und Burgtheater von Bienen bevölkert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen