Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener soll Frauen zur Prostitution genötigt haben

Der 23-Jährige wurde in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht.
Der 23-Jährige wurde in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht. ©APA (Sujet)
Weil er gemeinsam mit einem Komplizen zwei Frauen unter Drogen gesetzt und sie zur Prostitution genötigt haben soll, sitzt ein 23-Jähriger aus Wien in Haft.

Ein 21-Jähriger und ein 23-Jähriger sollen einer 15-jährigen Obersteirerin und eine 25-jährigen Kärntnerin Drogen gegeben und zur Prostitution genötigt haben. Die beiden jungen Männer wurden angezeigt, der 23-Jährige in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht. Das teilten die Suchtgiftermittler des Bezirkspolizeikommandos Liezen am Donnerstag mit.

Ermittlungen führten zu Männern aus Wien und Oberösterreich

Bereits Ende September 2019 hatten Polizisten eine offensichtlich stark unter Drogen stehende Schülerin aus dem obersteirischen Bezirk Liezen im Ortsgebiet von Gröbming auf. Die Minderjährige dürfte verschiedene Suchtmittel genommen haben und soll bei der Einlieferung ins Krankenhaus in Graz auch aggressiv gewesen sein.

Die Ermittlungen führten zu einem 21-jährigen Oberösterreicher aus dem Bezirk Wels-Land und einem 23-jährigen Wiener, der im Kärntner Bezirk Wolfsberg lebt. Die beiden hatten die 15-Jährige über das Internet kennengelernt und ihr verschiedene Drogen besorgt.

23-jähriger Wiener bestreitet Nötigung zur Prostitution

Der Wiener gilt als Haupttatverdächtiger, in seinem Pkw in Villach stellte die Polizei Ende Oktober 2019 rund 50 Gramm Amphetamin sicher. Der offensichtlich stark durch Drogen Beeinträchtigte war damals vorerst ins LKH Klagenfurt eingeliefert, in der Folge aber festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht worden. Gegen ihn bestand bereits eine Vorführung zum Haftantritt wegen anderer einschlägiger Delikte.

Der Wiener gab die Drogenweitergabe an die Schülerin zu, die Nötigung zur Prostitution stritt er ab. Allerdings soll er auch eine Klagenfurterin (25) durch falsche Angaben und Drohungen zur Prostitution sowie zum Diebstahl genötigt haben: Die Frau bot sexuelle Kontakte im Internet an und stahl rund 6.000 Euro vom Bankkonto ihrer Mutter, um damit Drogen zu kaufen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener soll Frauen zur Prostitution genötigt haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen