Wiener Pratermuseum wird um 2,5 Mio. Euro teurer

Die Stadt Wien plant ein neues Pratermuseum neben dem Planetarium, anstelle der alten Anlage.
Die Stadt Wien plant ein neues Pratermuseum neben dem Planetarium, anstelle der alten Anlage. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Seit längerem plant die Stadt Wien ein neues Pratermuseum anstelle der alten, neben dem Planetarium befindlichen Anlage. Das Projekt soll nun deutlich teurer werden, als ursprünglich vorgesehen.

Die ursprüngliche Idee war, dass das Pratermuseum in eine adaptierte Spielhalle zieht, wofür 1,63 Mio. Euro vorgesehen waren. Nun soll es aus Klimaschutzgründen ein 16 Meter hoher Holzneubau werden - für 4,16 Mio. Euro.

Das neue Wiener Pratermuseum wird um 2,5 Mio. Euro teurer

"Bigger and better" sei das Motto, so Wien Museum-Direktor Matti Bunzl laut "Kronen Zeitung". Die 2,5 Mio. Euro an Mehrkosten dafür kommen aus dem Kulturbudget der Stadt. Man wolle "nichts bauen, was nicht ökologisch nachhaltig ist", begründete Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) laut "Standard" das Vorgehen. Das Museum in der Straße des 1. Mai wird nun auch eine Aussichtsterrasse und einen Veranstaltungssaal erhalten. Der Kulturausschuss des Gemeinderates soll die neuen Gesamtkosten für das Pratermuseum am Dienstag absegnen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wiener Pratermuseum wird um 2,5 Mio. Euro teurer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen