Wiener Polizist mit Waffenarsenal in Bayern erwischt

Jede Menge Waffen wurden bei einem Wiener Polizisten in Bayern gefunden
Jede Menge Waffen wurden bei einem Wiener Polizisten in Bayern gefunden ©Moto@Club4AG/flickr.com/CC SYMBOLBILD
Ein 47-jähriger Polizist aus Wien wurde von der bayrischen Polizei bereits am 8. Mai mit einem riesigen Waffenarsenal erwischt. Der Mann wird beschuldigt, mit den Waffen gehandelt zu haben.

20 Gewehre, Maschinenpistolen, Pumpguns und Pistolen wurden am 8. Mai bei einer Hausdurchsuchung bei dem aus Wien stammenden Mann gefunden. Der sitzt jetzt in Deutschland in Untersuchungshaft.

Der Verdächtige war jahrelang bei der Wiener Polizei beschäftigt – und ist das heute noch. Doch ihm wurde eine ‘Karenzzeit’ nahegelegt, die er als “Sicherheitsbeauftragter” bei der IAEO gut zu nutzen wusste. Das berichtet die Kronen Zeitung in ihrer Donnerstags-Ausgabe.

Der Ex-Polizist soll nach einem Polizeieinsatz in Baden bei Wien unter Verdacht geradten sein. Nach mehreren Hinweisen auf ein mögliches illegales Waffenarsenal des 47-Jährigen stürmten deutsche Polizei-Sondereinsatzkräfte seine Wohung in Bayreuth. Angaben der zuständigen Staatsanwaltschaft Bamberg nach sollen die Waffen in einer unversperrten Holzkiste auf dem Dachboden und offen in der Wohnung gelagert worden sein. Der Wiener Polizist mit dem Waffenarsenal wird sich in Bayern wegen Verstößen gegen das deutsche Waffengesetz verantworten müssen. (APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Polizist mit Waffenarsenal in Bayern erwischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen