Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Polizei sucht Bankomatkartenbetrüger

Dieser Mann wird polizeilich gesucht
Dieser Mann wird polizeilich gesucht ©LPD Wien/APA (Sujet)
Ein unbekannter Mann steht im Verdacht, zahlreichen Personen in der Drogenszene teils unter Vorwänden die Bankomatkarte samt PIN-Code abgenommen und ihnen so Geld gestohlen zu haben.

Die Wiener Polizei sucht einen Betrüger, der sich vorwiegend im Suchtgiftmilieu seine Opfer gesucht hat. Der Mann war laut Polizeisprecher Markus Dittrich seit Mitte des Vorjahres aktiv.

So ging der Bankomatkartenbetrüger vor

Er soll sich das Vertrauen seiner Opfer erschlichen und so ihre Bankomatkarte samt PIN-Code "geborgt" haben. Er wolle lediglich einige Bankgeschäfte mit der Karte tätigen, sagte er ihnen.

Außerdem versprach er seinen Opfern, dass er ihnen nach dem Gebrauch der Karte 100 Euro zusätzlich auf dem Konto hinterlassen werde. Sollten sie von der Bank oder der Polizei kontaktiert werden, wollte er, dass sie sagen, sie hätten die Karte verloren. Die Konten räumte er leer. Dittrich zufolge geht es um zahlreiche Opfer. Die Polizei bat um Hinweise zu dem Verdächtigen an die Außenstelle Mitte des Landeskriminalamtes, Ermittlungsbereich Betrug, unter der Telefonnummer 01-31310-43510.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Polizei sucht Bankomatkartenbetrüger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen