Wiener Neustadt: Wichtiger Schritt zu neuem Stadion

Das alte Stadion-Areal soll veräußert werden.
Das alte Stadion-Areal soll veräußert werden. ©APA/Andreas Pressenlehner
Der SC Wiener Neustadt kommt einem neuen Stadion immer näher. Auch der Bürgermeister ist erleichtert.

Der Erste-Liga-Klub SC Wiener Neustadt ist einem neuen Stadions einen großen Schritt näher gekommen. Wie am Donnerstag bekanntgegeben wurde, wird der Gemeinderat der niederösterreichischen Stadt am 23. Jänner einen Grundsatzbeschluss zur Errichtung und Finanzierung des Projekts fassen.

Geplant sind ein Stadion mit einer Kapazität von rund 3.500 Sitzplätzen sowie Trainingsplätze vor allem für die Jugendmannschaften. Die Gesamtkosten werden auf maximal acht Millionen Euro beziffert, ein Drittel davon übernimmt das Land Niederösterreich. Laut Wiener Neustadts Baustadtrat Franz Dinhobl soll das Vorhaben durch die Veräußerung des alten Stadion-Areals aufkommensneutral abgewickelt werden.

Neues Stadion in Wiener Neustadt: Klein, aber fein

Bürgermeister Klaus Schneeberger meinte zu dem Bauvorhaben: “Ich bin erleichtert und froh, dass wir diese ‘never ending story’ nun doch zu einem guten Ende bringen. Das neue Stadion wird gemäß der Zuschauerzahlen der letzten Jahre klein, aber fein werden. Mit dem neuen Stadion setzen wir auch ein ganz klares Signal an die Bundesliga, wenn es um die Lizenzvergabe für den SC Wiener Neustadt geht.”

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Wiener Neustadt: Wichtiger Schritt zu neuem Stadion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen