Wiener Mariahilfer Straße wegen Baumaßnahmen im August gesperrt

So soll die Mariahilfer Straße nach der Umgestaltung aussehen.
So soll die Mariahilfer Straße nach der Umgestaltung aussehen. ©APA-FOTO: B&B ORSO.PITRO
Im Zuge der Umgestaltung der Wiener Mariahilfer Straße werden neue Bodenmarkierungen angebracht. Unter anderem wird die Busspur durchgängig gekennzeichnet. Für den Kfz-Verkehr ist die wohl bekannteste Einkaufsstraße des Landes während der Baumaßnahmen gesperrt.
MaHü wird zur FuZo
Busspur wird rot markiert
Umsetzung im Sommer
"Weitgehend autofrei"

Am Dienstag sind auf der Mariahilfer Straße in Wien Aviso-Tafeln für die Verkehrsteilnehmer aufgestellt worden, die unter dem Motto “Mehr Mariahilfer Straße” über das weitere Vorgehen im Rahmen der Umgestaltung der Einkaufsstraße informieren. Geplant ist die Einrichtung einer Fußgängerzone. Dafür müssen alte Bodenmarkierungen entfernt und neue angebracht werden.

Sperre der Mariahilfer Straße

Die durchgängige Markierung der Bustrasse, aber auch andere Arbeiten, machen eine vorübergehende Sperrung erforderlich. Von Mittwoch, 14. August 2013, 20 Uhr, bis Freitag, 16. August 2013, 6 Uhr, wird die Mariahilfer Straße zwischen Getreidemarkt und Kaiserstraße vollständig für den Kfz-Verkehr gesperrt sein. Die Arbeiten sind so organisiert, dass die Buslinie 13A durchgehend fahren kann.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Mariahilfer Straße wegen Baumaßnahmen im August gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen