Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Linien: Die Straßenbahnlinie 25 feiert ein Comeback

Straßenbahnlinie 25 feiert Comeback: Neue Bim führt durch Tokiostraße
Straßenbahnlinie 25 feiert Comeback: Neue Bim führt durch Tokiostraße ©Wr.Linien/Helmer
Nach sechs Jahren Pause feiert die Straßenbahnline 25 ihr Comeback. Ab sofort ist die Bim zwischen dem Franz-Jonas-Platz in Floridsdorf und der Oberdorfstraße in der Donaustadt unterwegs.
Straßenbahnlinie 25 in Floridsdorf
Linienführung Bim 25 und 26

Der Betrieb der Straßenbahnlinie 25 wurde Ende Juli 2005 im Zuge der U1-Verlängerung nach Leopoldau eingestellt und wird nun am 21. Dezember neu aktiviert. Zusätzlich zur alten Strecke wird eine neue, rund einen Kilometer lange Trasse errichtet. Diese führt von der Donaufelder Straße/Ecke Tokiostraße über die Tokiostraße und die Prandaugasse zur U1-Station Kagran.

Straßenbahnlinie 25 ist zurück

Die Straßenbahnlinie 25 fährt ab sofort von Floridsdorf über die Donaufelder Straße, Tokiostraße und Prandaugasse, hier wird das Stadtentwicklungsgebiet “Kagran West“ angeschlossen, nach Kagran. Zwischen Kagran und Oberdorfstraße übernimmt die Linie 25 den Abschnitt der jetzigen Linie 26.

Die Verlängerung der Linie 26 wird Richtung Hausfeldstraße bebaut. Die neue Strecke wird fünf Kilometer länger sein und soll 2013, gleichzeitig mit der verlängerten U2 zur Seestadt Aspern, in Betrieb genommen werden.

    
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Wiener Linien: Die Straßenbahnlinie 25 feiert ein Comeback
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen