Wiener Islamisten-Prozess nähert sich dem Finale

Wiener Islamisten-Prozess in der Zielgeraden.
Wiener Islamisten-Prozess in der Zielgeraden. ©APA
Der Prozess gegen vier Wiener Islamisten, denen vorgeworfen wird, die Ziele der Al-Qaida und verwandter Terror-Netzwerke unterstützt zu haben, befindet sich in der Zielgeraden.
"Wir sind nicht schuldig"
Zweiter Prozesstag
Nicht alle dabei
Terrorprozess in Wien

Nachdem am Freitag im Wiener Straflandesgericht umfangreiche Verlesungen aus dem Akt vorgenommen und noch eine Zeugin befragt wurde, ist nur mehr ein Verhandlungstag vorgesehen.

Am 3. Juli soll eine Videokonferenz mit zwei Männern stattfinden, die sich seit Ende Jänner als mutmaßliche Terroristen vor dem Berliner Landgericht zu verantworten haben. Die Männer um den Wiener Hauptangeklagten Thomas Al J. (26) sollen den beiden unter die Arme gegriffen haben, als sie im Mai 2011 in Deutschland bzw. Österreich auftauchten und um Spenden warben.

Islamisten-Prozess: Beratung am 3. Juli?

Sollte es keine weiteren Beweisanträge geben, könnte nach der Video-Befragung, die vermutlich eher kurz ausfallen dürfte – den Zeugen steht im Hinblick auf ihr eigenes Verfahren ein Entschlagungsrecht zu – , das Beweisverfahren geschlossen werden. Ob sich die Geschworenen bereits am 3. Juli zur Beratung über die Schuldfrage zurückziehen werden, ist derzeit noch unklar.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Islamisten-Prozess nähert sich dem Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen