Wiener "Haus des Meeres" plant Aufstockung

Das Wiener "Haus des Meeres" will wachsen - und zwar nach oben: Geplant ist eine Aufstockung des Flakturms um zwei transparent gestaltete Geschoße. Darin bzw. darauf sollen ein großes Aquarium, ein Restaurant, eine Bar und eine Dachterrasse entstehen.

Doch nicht nur der Dachausbau würde das Erscheinungsbild verändern, der Turm soll auch bunter werden: Laut Präsident des “Haus des Meeres”-Vereins, Franz Six, ist geplant, die Fassade farbig zu gestalten und ihr das Aussehen eines riesigen Aquariums zu geben. Die Realisierung der Projekte ist unterdessen noch offen, vor allem die Aufstockung wird – falls sie kommt – noch eine Weile auf sich warten lassen. “Frühestens 2010 können wir an die Realisierung denken”, so Six.

Die Aufstockung des Flakturms im Esterhazy-Park würde rund 5 bis 6 Mio. Euro kosten. Laut Six bedeutet die heutige Präsentation aber nicht automatisch das Aus für Turm-Projekte anderer Investoren. Sollte es ein durchfinanziertes “Fremdprojekt” geben, könne man auch darüber noch reden. Der Vereinschef machte aber keinen Hehl daraus, dass er wenig Freude mit einem Hotelbau hätte.

Entsprechende Pläne für ein Hotel auf dem 47 Meter hohen Flakturm waren erst jüngst wieder kursiert. Ein ähnliches Vorhaben hatte es bereits in den 1990er Jahren gegeben – es war letztendlich aber gescheitert. Six will nun zunächst die Reaktionen auf das heute angekündigte Vorhaben abwarten. Sind diese überwiegend positiv, soll um die entsprechenden Genehmigungen angesucht werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Wiener "Haus des Meeres" plant Aufstockung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen