Wiener Gänsehäufel: Großes Strandbad mit langjähriger Tradition

Das Gänsehäufel bietet vor allem ein großes Naturgewässer-Areal.
Das Gänsehäufel bietet vor allem ein großes Naturgewässer-Areal. ©Vienna.at/Amina Beganovic
Naturgewässer, zahlreiche Pool-Becken, Sportanlagen, FKK - das Gänsehäufel bietet neben seinem weitläufigen, naturbelassenen Areal auch eine Vielzahl an Angeboten für die Wiener Sonnenanbeter. Wir haben das berühmte Strandbad vor Ort unter die Lupe genommen.
Impressionen vom Gänsehäufel
Das Gänsehäufel im Check
Naturgewässer in Wien
Alle Wiener Bäder im Überblick

Das städtische Strandbad Gänsehäufel ist eines der größten Bäder Europas – und wenn man erst mal das Gelände durchwandert ist, verwundert dies auch gar nicht mehr. Enorm weitläufig und verwinkelt präsentiert sich das Areal, das die Wiener Badegäste besonders durch seine Naturbelassenheit anlockt. “Ein großer Vorteil ist, dass die Leute selbst an stark frequentierten Tagen noch immer mühelos einen Platz finden,” erklärt Badebetriebsmeister Robert Swoboda im Gespräch mit VIENNA.AT.

Insgesamt beläuft sich das Bad auf 333.000 Quadratmeter, davon sind 60.000 Quadratmeter Wasserfläche. Viel Platz – viele Angebote: Das ist ein besonderer Faktor, der das Gänsehäufel auszeichnet. Neben der Alten Donau stehen für all jene, die mit Naturgewässern nicht viel anfangen können auch ein künstliches Wellenbecken, ein Erlebnisbecken, Schwimmerbecken und ein Babybecken zur Verfügung. Auch ein eigener FKK-Bereich wird von den Besuchern gerne genutzt. Bis zu 30.000 Besucher täglich zählt das Bad.

Breites Erlebnis-Angebot im Gänsehäufel

Für diejenigen, die sich noch ausgiebiger sportlich betätigen wollen, stehen Beachvolleyball-, Fußball und Basketballplätze zur Verfügung, ebenso Trampoline, ein Fitness-Bereich mit Geräten und – als besonderes Highlight – ein Hochseil-Klettergarten.

Für die kleinsten Besucher werden neben einer Vielzahl an Sandkisten und Spielplatz-Bereichen auch täglich Kinder-Animationsprogramme zur Verfügung gestellt. Und für die Entdecker ist das Biotop “Libella” eventuell einen Besuch wert. “Das ist mein persönlicher Lieblingsplatz hier”, so Badebetriebsmeister Swoboda.

Was es im Gänsehäufel sonst noch alles zu entdecken gibt, haben wir uns vor Ort angesehen:

Das Wiener Gänsehäufel:

Adresse:22., Moissigasse 21

Anfahrt: Mit der Linie U1 (Leopoldau) oder U2 (Aspernstraße) dann mit dem Autobus 92A (Zachgasse oder Kaisermühlen). Von 24. Mai bis 31. August 2014 fährt ein eigener, kostenloser Shuttle-Bus von der U1 zum Strandbad Gänsehäufel.

 

Öffnungszeiten:

16. Mai bis 31. August 2014:

Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage von 8 bis 20 Uhr

1. September bis 14. September 2014:

Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 8 bis 19 Uhr.

Eintrittspreise: Reguläre Preise der Wiener Sommerbäder.

Messung der Wasserqualität: 4x täglich

Barrierefrei: Ja

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • Wiener Gänsehäufel: Großes Strandbad mit langjähriger Tradition
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen