Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Forstamt warnt vor Eislast auf Bäumen: Lebensgefahr

Das Wiener Forstamt mahnt zur Achtsamkeit.
Das Wiener Forstamt mahnt zur Achtsamkeit. ©bilderbox/Sujet
Gefahr von oben; Das Wiener Forstamt hat am Christtag vor Eis auf Bäumen gewarnt, das beim Herabfallen für Passanten lebensbedrohlich sein kann. Durch den Wind und den starken Nebel wuchs die Last auf den Bäumen zusehends.

Besonders betroffen sind der Bisamberg und der Wienerwald im Bereich des Wilhelminenbergs im Wiener Bezirk Ottakring.

Die Johann-Staud-Straße, die Savoyenstraße und mittlerweile auch die Senderstraße am Bisamberg in Niederösterreich mussten gesperrt werden. Nicht benützbar sind ebenfalls einzelne Wege im Lainzer Tiergarten sowie im Nationalpark Lobau. Die Situation werde eher dramatischer als besser, sagte Forstdirektor Andreas Januskovecz.

Eis auf Bäumen in Wien: Gefahr

Auch höhere Lagen in den Bezirken Hernals, Währing und Döbling könnten bald betroffen sein, da der starke Nebel das Eis weiter wachsen lässt.

Das Forstamt richtete einen dringenden Appell an die Bevölkerung, alle Verkehrswege im Bereich und auch entlang des Waldes zu meiden, es bestehe Lebensgefahr. Derzeit ist das Forstpersonal der MA49 damit beschäftigt, Sicherungsmaßnahmen aufzubauen, eine Entspannung der Situation werde kurzfristig nicht erwartet.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Forstamt warnt vor Eislast auf Bäumen: Lebensgefahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen