Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Feuerwehr zu Hilfseinsatz in Slowenien abgereist

Am Freitag sind weitere Feuerwehrleute aus Wien aufgebrochen.
Am Freitag sind weitere Feuerwehrleute aus Wien aufgebrochen. ©MA68
Elf Einsatzkräfte der Wiener Feuerwehr sind am Freitagmorgen zu einem Hilfseinsatz nach Slowenien aufgebrochen, um die Kollegen vor Ort zu unterstützen. Nach den starken Regenfällen wird daran gearbeitet, die Straßen zu räumen und die blockierten Straßen wieder frei zu räumen.
Hilfseinsatz in Slowenien

“Der Konvoi unter der Führung von Bereitschaftsoffizierin Viktoria Zechmeister besteht aus einem Geländelöschfahrzeug, welches nach den Regenfällen der letzten Tage auch an schwer zugänglichen Orten Hilfe leisten kann, einem Lkw mit Ladekran und Schalengreifer, vor allem für die Entfernung von Bruchholz, und zwei Transportern”, berichtet die Wiener Berufsfeuerwehr in einer Aussendung am Freitag.

Hilfseinsatz der Feuerwehr in Slowenien

Die bisher in Slowenien im Raum Logatec eingesetzten Kräfte, konnten während ihres Aufenthaltes zahlreiche wichtige Objekte wieder mit Strom versorgen. Darunter waren eine Schule mit Internat, ein Seniorenwohnheim, eine Tierklinik und eine wichtige Funkstation für die lokalen Einsatzkräfte. Darüber hinaus konnte eine große Zahl an privaten Haushalten mit Strom versorgt werden und mehrere Verkehrswege, welche durch umgestürzte Bäume blockiert waren, wieder befahrbar gemacht werden.

Lob für die Wiener Einsatzkräfte

„Für unsere Einsatzkräfte war es bisher eine sehr kräftezehrende Arbeit, doch die Dankbarkeit der dort lebenden Menschen war in vielen Situationen förmlich spürbar. Umso wichtiger ist es, dass die betroffene Bevölkerung in Slowenien weiterhin nachhaltige Hilfe erfährt und diese auch solange fortgeführt wird, bis die lokalen Behörden ohne weitere Unterstützung die Arbeiten selbst fortsetzen können. Bei unseren Einsatzkräften bedanke ich mich daher sehr herzlich für ihr Engagement und ihren Einsatz“, so Vizebürgermeisterin und Feuerwehrstadträtin Renate Brauner.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Feuerwehr zu Hilfseinsatz in Slowenien abgereist
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen