Wiener Eissalon präsentierte „Tichys Eismagie“

Der Wiener Eissalon Tichy präsentiert seine neue Eiskreation 2005: In Anwesenheit diverser Adabeis wurde am Freitag „Tichys Eismagie“ vorgestellt - die halben Liter-Becher gibt es in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Mit dem neuen Werk soll ein „magischer Augenblick“ zelebriert werden, erklärte der Schöpfer Kurt Tichy gegenüber der APA. „Die Leute wollen immer was Neues“, so der Wiener Eismacher. Eine neue Komposition soll den Geschmack von möglichst Vielen treffen, aber auch ausgefallen sein. Die „Eismagie“ biete für alle etwas: Waldbeere-Hollunder bzw. Erdnuss-Caramel für die Kunden, die Ausgefalleneres lieben, Vanille-Amarena für diejenigen, die die traditionelleren Sorten bevorzugen.

Die neue Eiskreation traf im Safe eingeschlossen ein und wurde vom Magier „Magic Christian“ hervorgezaubert. Zuvor hatte der Künstler unter dem Gelächter der Zuschauer diverse Kartentricks, gewürzt mit politischen Kommentaren, vorgezeigt. Unter den Anwesenden befanden sich Prominente wie die Sängerin Domina Blue, Baumeister-Ehefrau Christina „Mausi“ Lugner und die Schauspielerin Edith Leyrer.

Ebenfalls ungewöhnliche Eissorten gibt es ab 1. Mai in Wien- Meidling: Das Cafe Venus in der Oswaldgasse bietet Gefrorenes für Veganer, Allergiker und Diabetiker, wie etwa Roseneis. Die verschiedenen Eissorten seien nicht mit Kuhmilch gemacht und enthielten auch keinen Zucker, hieß es seitens des Cafes. Sie seien somit auch frei von Lactose, Gluten und Cholesterin.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Eissalon präsentierte „Tichys Eismagie“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen