Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener DC-Towers - Bald Baustart für Österreichs höchstes Haus

Für Österreichs höchstes Hochhaus steht der Baustart bevor. Man werde "definitiv noch heuer, wahrscheinlich im Spätsommer" mit dem Bau der DC-Towers auf der Wiener Donauplatte beginnen, hieß es am Freitag in der Wiener Entwicklungsgesellschaft für den Donauraum (WED) auf APA-Anfrage.

Der größere der beiden Bürotürme soll 220 Meter hoch werden. Die Entwürfe stammen von Dominique Perrault.

An den Fassaden der beiden Bauten wurde weiter gefeilt, rund 100 Vorschläge dafür sind seit dem ersten Entwurf zwischen Architekt und Auftraggeber hin- und hergegangen. Für den zweiten Turm, der später realisiert werden soll und für den nun eine Höhe von 170 statt 160 Metern genannt wird, konnte die WED noch kein Baudatum nennen. Geplant ist, die Fundierung gleich für beide Türme vorzunehmen.

Die Flächenwidmung für das Projekt liegt seit dem Vorjahr vor, auf die Baubewilligung wird noch gewartet. Auch die Ausschreibung für die Baufirma läuft noch. Das Projekt hat Verspätung, vor zwei Jahren war noch von einem Start im Jahr 2007 die Rede. Die WED rechnet für den höhere DC Tower 1 (60 Geschoße, der kleinere hat 46) mit einer Bauzeit von eineinhalb Jahren.

Die gestalterische Grundidee für das Projekt ist laut WED die eines Kristalls, der – in der Mitte gespalten und auseinander geschoben – die beiden Türme bildet. Perault hat den Entwurf in Zusammenarbeit mit den Architekten Hoffmann und Janz entwickelt. Für die städtebauliche Verdichtung in der Erdgeschoßzone ist das Büro Ortner & Ortner verantwortlich.

Geplant ist eine oberirdische Gesamtkubatur von 540.000 Kubikmetern. Vorgesehen sind 55.000 Quadratmeter an Büroflächen, 21.500 Quadratmeter für Wohnungen sowie ein 18.000 Quadratmeter großer Hotelbereich. Zusätzlich wird für eine Tower Plaza zwischen den Türmen sowie für Gastronomie, Wellness, Veranstaltungsflächen und Geschäfte gesorgt. Bis zu 5.500 Personen sollen in den Towers wohnen und arbeiten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Wiener DC-Towers - Bald Baustart für Österreichs höchstes Haus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen