Wiener City: Erste Details zur Umfrage einer möglichen neuen Fußgängerzone

Wiener City: Erste Details zu Fuzo-Befragung präsentiert
Wiener City: Erste Details zu Fuzo-Befragung präsentiert ©APA (Sujet)
Es soll auch eine Umfrage zur einer möglichen neuen Fußgängerzone in der Wiener City geben. Konkret wird überlegt, im Bäckerstraßen-Viertel eine solche einzurichten - da neue Lokale dort für ein erhöhtes Verkehrsaufkommen sorgen.

Erste Details wurden nun fixiert. So kann etwa auch über ein mögliches Nachtfahrverbot abgestimmt werden.

FuZo in der Wiener City

Insgesamt wird es sogar drei Fragen geben, was auch rechtliche Gründe hat, wie eine Sprecherin von Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel (ÖVP) am Donnerstag gegenüber der APA betonte. Denn schon vor einigen Monaten war in der Bezirksvertretung beschlossen worden, ein Nachtfahrverbot zu erlassen. Jedoch: Das betroffene Grätzel rund um Bäckerstraße und Lugeck ist großteils als Wohnstraße gewidmet.

In einer solchen kann laut Rathaus-Juristen kein Nachtfahrverbot verhängt werden. Der Bezirk durfte die Pläne nicht umsetzen. Nun sollen folgende Fragen gestellt werden: “Fußgängerzone, ja oder nein?”, “Nachfahrverbot (mit Aufhebung der Wohnstraßenregelung), ja oder nein?” sowie “Beibehaltung der jetzigen Wohnstraßenregelung, ja oder nein?”. Teilnahmeberechtigt sind nicht nur Bewohner inklusive EU-Bürger, sondern auch Geschäftsleute, Gewerbetreibende und Gastronomen.

Umfrage zur neuen Zone in Wien

Die Umfrage wird im Bereich Schönlaterngasse, Sonnenfelsgasse, Köllnerhofgasse, Lugeck, Bäckerstraße, Essiggasse, Windhaaggasse und Dr.-Ignaz-Seipel-Platz stattfinden. Der Termin wurde noch nicht fixiert – wahrscheinlich wird die Befragung aber im Februar durchgeführt, hieß es.

“Für die Politik muss es objektive Entscheidungsgrundlagen geben. Dafür scheint die Befragung im Bäckerstraßen-Viertel ein geeignetes Instrument”, erklärte Bezirksvorsteherin Stenzel in einer Mitteilung. Im Gegensatz zur Mariahilfer Straße, so betonte sie, sei man jedoch bestrebt, die Befragung “vor verkehrspolitisch einschneidenden Schritten und teuren Investitionen” abzuhalten.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wiener City: Erste Details zur Umfrage einer möglichen neuen Fußgängerzone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen