Wien-Wieden: Vermieter bedrohte Mieter mit Waffe

Der Verdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen.
Der Verdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen. ©APA/BARBARA GINDL
Zu einem WEGA-Einsatz kam es am Dienstagnachmittag in Wien-Wieden. Bei einem Mietrechtsstreit drohte ein 57-jähriger Vermieter seinem Mieter mit einer Waffe, er wurde festgenommen.

Im Zuge eines Mietrechtsstreites soll, laut Angaben des Opfers, ein 57-jähriger Österreicher einen 37-jährigen Mann zuerst mit einer Schusswaffe bedroht und anschließend geflüchtet sein. Der Tatverdächtige, der rechtmäßig eingetragene Schusswaffen besitzt, lief anschließend in ein nahegelegenes Mehrparteienhaus.

57-Jähriger ließ sich festnehmen

Wiener Polizeibeamte und die WEGA sperrten kurzfristig den möglichen Gefahrenbereich für den Fußgänger- und Fahrzeugverkehr. Anschließend durchsuchten Polizisten der WEGA das Mehrparteienhaus. Der unbewaffnete Tatverdächtige ließ sich dabei widerstandslos festnehmen. Anschließend zeigte er den Polizisten den Aufbewahrungsort der beiden Schusswaffen. Diese wurden sichergestellt. Der 57-jährige Vermieter wurde auf freiem Fuß angezeigt.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien-Wieden: Vermieter bedrohte Mieter mit Waffe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen