Wien: Pkw mit ukrainischen Kennzeichen benötigen Parkpickerl

Ab 1. Juni Parkpickerl für PKW mit ukrainischen Kennzeichen.
Ab 1. Juni Parkpickerl für PKW mit ukrainischen Kennzeichen. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Temporär konnten Vertriebene aus der Ukraine, die mit ihrem Auto nach Wien geflüchtet sind, ihre Autos ohne Parkschein abstellen. Ab 1. Juni brauchen diese Pkw auch ein Parkpickerl.

Kriegsflüchtlinge, die mit ihrem Auto nach Wien geflüchtet sind, konnten seither ihren Wagen ohne Parkscheine in der Bundeshauptstadt abstellen.

Autos mit ukrainischen Kennzeichen benötigen Wiener Parkpickerl

Diese Übergangsregelung läuft mit Ende Mai aus. Ab 1. Juni brauchen PKW mit ukrainischen Kennzeichen ein Parkpickerl, wie der ÖAMTC am Freitag informierte.

Ab 9. Mai können nun alle vor dem Ukraine-Krieg Geflüchteten mit Hauptwohnsitz in Wien auf den jeweiligen Magistratischen Bezirksämtern einen entsprechenden Antrag stellen, entweder online oder persönlich am MBA (mit Termin).

Infos an ukrainische Fahrzeughalter

Die Fahrzeughalterer mit ukrainischen Kennzeichen werden ab nächster Woche mittels Information auf der Windschutzscheibe über die neuen Regelungen informiert.

Laut Erlass des zuständigen Bundesministeriums vom 21. April 2022 können Fahrzeuge mit ukrainischen Kennzeichen gem. §79 KFG ein Jahr lang ohne Ummeldung in Österreich verwendet werden.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien: Pkw mit ukrainischen Kennzeichen benötigen Parkpickerl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen