Wien-Leopoldstadt: Anrainer schießt mit Armbrust auf deutsche Touristen

Ein Anrainer in Wien-Leopoldstadt hat am Dienstag auf Touristen geschossen.
Ein Anrainer in Wien-Leopoldstadt hat am Dienstag auf Touristen geschossen. ©dpa (Symbolbild)
Mit einer Armbrust hat am Dienstag ein Mann im 2. Wiener Gemeindebezirk auf deutsche Touristen geschossen. Bei seiner Festnahme wurden weitere Waffen sichergestellt: Die Polizei fand eine Steinschleuder und eine Gaspistole.

Der Vorfall in Wien-Leopoldstadt hat sich laut Angaben der Polizei am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr ereignet. Zwei deutsche Touristen bemerkten einen Mann, der mit einer Armbrust in der Hand auf dem Balkon eines Wohnung in der Förstergasse stand. Plötzlich hörten sie einen Knall, sahen einen Pfeil auf dem Gehsteig liegen, rannten davon und alarmierten die Polizei.

Polizei stellte weitere Waffen sicher

Als die Polizei vor Ort eintraf, konnte die Wohnung zwar sehr schnell lokalisiert werden, der Mieter war jedoch nicht anzutreffen. Die Polizei stellte neben der Armbrust auch eine Gaspistole und eine Steinschleuder sicher. Als der Mann gegen 23.30 uhr in seine Wohnung zurückkehrte, wurde er festgenommen. Aufgrund einer psychischen Erkrankung wurde er in ein Spital gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wien-Leopoldstadt: Anrainer schießt mit Armbrust auf deutsche Touristen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen