Ein Fest für Leselustige: Wien feiert Lesewoche

Wer liest, liegt voll im Trend - und kommt bei der Lesewoche auf seine Kosten
Wer liest, liegt voll im Trend - und kommt bei der Lesewoche auf seine Kosten ©BVÖ
Wie oft greifen Herr und Frau Österreicher zum Buch? Die Frage, welche Rolle das klassische Medium in Zeiten von Internet und Smartphone noch spielt, wird bei der Lesewoche 2011 gestellt.

Von 17. bis 23. Oktober findet wieder das größte Literaturfestival Österreichs statt: die Lesewoche 2011. Diese Themenwoche rund ums Lesen wird von den österreichischen Bibliotheken veranstaltet und steht unter dem Motto  “Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek”.

In diesem Jahr dreht sich bei der Lesewoche alles um die Frage, wie viel in Österreich gelesen wird. Die Initiatoren wollten beispielsweise wissen, ob die Leselust der Österreicherinnen und Österreicher in Zeiten von Internet und Smartphone gesunken oder gestiegen ist. Die Antwort stimmt durchwegs positiv: Laut FOKUS-Umfrage vom September 2011 liegt Lesen wieder voll im Trend. 

Die Österreicherinnen und Österreicher verbringen im Durchschnitt aktuell täglich 40 Minuten mit dem Lesen eines Buches, 31 Minuten mit Tageszeitungen und 18 Minuten mit Zeitschriften und Illustrierten. Diese Zahlen zeigen eine klare Verbesserung gegenüber 2009. Besonders gern gelesen wird im Urlaub, zuhause und zwischendurch. Auch die Zahl der Entlehnungen bei den Wiener Büchereien hat deutlich zugenommen. Und neue Medien wie das Internet regen sogar zusätzlich zum Lesen an. Grund genug, bei der Lesewoche auf einen großen Besucherstrom zu hoffen.

Lesewoche für mehr Leselust

Das Literaturfestival findet in diesem Jahr bereits zum 6. Mal statt und bietet eine Menge Veranstaltungs-Highlights: von Literaturwanderungen, Vorlesestunden und Bilderbuchkino bis hin zu Lese-Nächten und einem Literatur-Cafè. Jedes Jahr ziehen die Aktionen, bei denen der Eintritt durchwegs frei ist, österreichweit über eine halbe Million Gäste an. In diesem Jahr wird bei der Lesewoche ein neuer Besucherrekord erwartet – nicht zuletzt durch einen neuen Kooperationspartner.

Denn parallel zur Lesewoche lädt auch die VAMED Vitality World, Österreichs größtem Betreiber von Thermen- und Gesundheits-Resorts, heuer erstmals zur landesweiten “Festwoche des Lesens”. Denn Lesen gehört für viele Österreicher untrennbar zum Thermenbesuch – und auf diesen Trend wird mit den diesjährigen Aktivitäten reagiert. Sowohl die Lesewoche als auch die Festwoche des Lesens sollen die Lust am geschriebenen Wort bei den Österreicherinnen und Österreichern neu entfachen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ein Fest für Leselustige: Wien feiert Lesewoche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen