Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Favoriten: Mann attackierte 38-Jährigen und Freundin mit Messer

Der Tatverdächtige wird von der Polizei gesucht. / Symbolbild
Der Tatverdächtige wird von der Polizei gesucht. / Symbolbild ©APA/Barbara Gindl
Am Montagabend kam es in Wien-Favoriten zu einem Streit zwischen zwei Männern, bei dem der eine ein Messer zückte und seinen Kontrahenten damit attackierte. Der Tatverdächtige ist auf der Flucht.

Zwei Männer sind am Montagabend in Wien-Favoriten auf offener Straße in Streit geraten. Einer zog daraufhin ein Messer und stach auf seinen 38-jährigen Kontrahenten ein. Einem Zeugen gelang es, die beiden Männer zu trennen. Der Angreifer attackierte auch noch die Freundin des Opfers ehe er die Flucht ergriff. Das verletzte Paar wurde ins Krankenhaus gebracht, berichtete die Polizei am Dienstag.

Mann attackierte Kontrahenten in Wien-Favoriten mit Messer

Gegen 20.00 Uhr wurde die Polizei wegen der Messerattacke in die Neilreichgasse gerufen. Die beiden Männer waren auf der Kreuzung aneinander geraten. Der 38-Jährige erlitt Stichverletzungen im Oberkörper. Ein Autofahrer bemerkte die Auseinandersetzung, der couragierte Mann blieb stehen und ging dazwischen. Als die 28-jährige Freundin den Angreifer zur Rede stellen wollte, fügte ihr dieser Schnittverletzungen zu.

Der Grund für den Streit der Männer war am Dienstag noch unklar. Nach dem Flüchtigen wird gefahndet, das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, ermittelt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wien-Favoriten: Mann attackierte 38-Jährigen und Freundin mit Messer
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen