Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: Bekiffter Autofahrer attackierte nach Unfall Zeugen und Polizei

Das Auto des 21-Jährigen kam auf dem Dach zum Liegen.
Das Auto des 21-Jährigen kam auf dem Dach zum Liegen. ©LPD Wien
Ein aggressiver Autofahrer verursachte am Mittwoch in Wien-Donaustadt mehrere Unfälle und überschlug sich schlussendlich mit seinem Auto. Als er ausstieg, attackierte er zusätzlich Zeugen und Polizisten.

Ein 21-jähriger Autolenker verursachte gestern Abend in der Wiener Donaustadt mehrere Verkehrsunfälle. Laut Zeugenangaben kam er mit einem PKW während der Fahrt mehrfach auf die Gegenfahrbahn ab und touchierte schließlich seitlich einen entgegenkommenden PKW. Der 21-Jährige fuhr nach dem ersten Zusammenstoß weiter und verursachte kurz darauf einen Auffahrunfall bei einem 39-jährigen Autolenker in der Breitenleer Straße.

Unfallopfer verlor das Bewusstsein und fuhr weiter

Der 39-Jährige dürfte durch die Wucht des Aufpralls kurzfristig das Bewusstsein verloren haben, da dessen PKW ungebremst stadtauswärts weiterrollte. Die Beifahrerin des 39-Jährigen griff in das Lenkrad, lenkte den PKW nach links in eine Grünfläche. Das KFZ – die Frau konnte das Bremspedal nicht betätigen – überquerte einen Radweg und stieß nach ca. 100 Metern schließlich gegen einen Erdhaufen, wodurch das Auto zum Stillstand kam.

Der 21-Jährige verlor durch den Auffahrunfall ebenfalls die Kontrolle über sein Auto. Er kam rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum, wodurch das Auto gedreht wurde und auf das Dach kippte. Das Auto schlitterte wieder auf die Fahrbahn, wo es dann liegen blieb. Der junge Mann kroch, so Aussagen, aus dem demolierten Fahrzeug und begann, unbeteiligte PKW-Lenker, die aufgrund des Unfalles angehalten hatten, zu attackieren.

Autofahrer prügelte auf Frau ein

Eine unbeteiligte Autolenkerin erlitt durch Faustschläge eine schwere Kopfverletzung und musste später mit dem Rettungshelikopter hospitalisiert werden. Nach den Attacken versuchte der 21-Jährige über ein Feld zu flüchten, kam jedoch wieder zum Unfallort zurück. Dort begann er, die eingetroffenen Polizisten ebenfalls zu attackieren. Der Aggressive wurde von den Polizisten überwältigt und festgenommen.

Ein Amtsarzt stellte bei einer klinischen Untersuchung eine Beeinträchtigung durch das Betäubungsmittel THC fest. Dem Mann wurde ein – ungültiger – Führerschein abgenommen. Es folgen diverse straf- und verwaltungsrechtliche Anzeigen gegen ihn.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Wien: Bekiffter Autofahrer attackierte nach Unfall Zeugen und Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen