Wien–Penzing: Lärmerregung in einer Wohnung verrät Cannabis-Anbau

Diese Cannabis-Produkte fand man in der Wohnung in der Linzer Straße
Diese Cannabis-Produkte fand man in der Wohnung in der Linzer Straße ©LKA Wien
Am Sonntagabend wurde die Polizei wegen Lärmbelästigung in ein Wohnhaus in Wien-Penzing gerufen. Wie sich vor Ort herausstellte, gab es in der betroffenen Wohnung nicht nur eine zu laut aufgedrehte Stereoanlag0e herunterzudrehen, sondern auch jede Menge Cannabis zu beschlagnahmen.
Cannabis in Penzing

Am Sonntag gegen 21.20 Uhr wurde die Polizei wegen einer Lärmerregung in die Linzer Straße in Wien-Penzing gerufen. Die Funkstreifenbesatzung bemerkte neben der lauten Musik sofort den Cannabisgeruch, der aus der Wohnung strömte.

Cannabis-Fund in Wien-Penzing

Sie forderten den Inhaber des Appartements auf, die Türe aufzumachen, der weigerte sich aber zunächst. Erst die Androhung, mit Gewalt vorzugehen, wirkte: Der 32-Jährige öffnete.

Hinter der Tür fanden die Beamten vier frische Hanfstauden, 21 getrocknete Stämme und drei Plastisackerln mit geriebenem Cannabiskraut. Außerdem stellten sie leere Abpacksackerln sicher. Der Wohnungsinhaber und ein 33-jähriger Kompagnon wurden angezeigt. Ein dritter Mann in der Wohnung in Penzing kam ohne Anzeige davon.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Wien–Penzing: Lärmerregung in einer Wohnung verrät Cannabis-Anbau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen