Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wetter: Temperaturen steigen auch am Montag weiter an

Die Temperaturen werden in den nächsten Tagen weiter ansteigen.
Die Temperaturen werden in den nächsten Tagen weiter ansteigen. ©APA/Jakob Gruber (Themenbild)
Die Hitzwelle hält weiter an. Die Temperaturen können bis Montag auf 38 Grad ansteigen. Das heißt vor allem viel Wasser trinken und nicht zu lange in der Sonne bleiben.

Für eine Hitzewelle noch recht erträglich gestalteten sich die Temperaturen am Samstag im Osten des Bundesgebietes. "Da werden wir knapp 30 Grad erreichen", hieß es bei der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Wien. Im Westen des Bundesgebietes gab es aber bereits höhere Messwerte.

Montag können die Temperaturen auf bis zu 38 Grad ansteigen

Freilich, die Hitzekurve befindet sich damit bereits im sprichwörtlich thermischen "Aufwind". " Sonntag, sieht's anders aus. Da werden im Osten um die 36 Grad erreicht, im Westen bis zu 37 Grad", hieß es bei der ZAMG. Schuld daran ist Warmluftzufuhr aus dem Süden. Mit Gewittern bzw. Unwettern sei derzeit aber noch nicht zu rechnen.

Auch das dürfte sich bis Montag ändern. Da könnten im Osten des Bundesgebietes bis zu 38 Grad erreicht werden. In Westösterreich werden es dann bereits einige Grad weniger sein, zum Beispiel 33 Grad. Der Grund für die Abkühlung können dort bereits auftretende Gewitter sein. In der Nacht auf Dienstag ist vor allem an der Alpennordseite mit heftigen Gewittern zu rechnen.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wetter: Temperaturen steigen auch am Montag weiter an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen