Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wer bei rot abbiegt, wird geblitzt

Das Ampelradar, welches an der Kreuzung Währinger Gürtel - Nussdorferstraße installiert ist, blitzt Verkehrssünder, die bei Rot in die Kreuzung einfahren. Und das ohne Unterlass: In rund einem Jahr seit ihrer Errichtung gut 4.500 Mal!

Wirklich anfreuenden konnten sich die Autofahrer mit dem Ampelradar offensichtlich noch nicht: In der zweiten Hälfte von 2007 blitzte es etwa 3.500 Mal. Heuer waren es bis jetzt immerhin schon 1.450 Anzeigen; ein Verbesserung und Disziplinierung machen sich demnach deutlich.

Wer bei Rot an der Ecke Währinger Gürtel – Nussdorferstraße abbiegt oder in die Kreuzung einfährt, wird von dem Gerät erfasst, ähnlich den herkömmlichen Tempo-Radars. Kurze Zeit später flattert schließlich die Anzeige ins Haus.

Wer nun denkt, dass es sich hier um eine in Wien einzigartige verkehrstechnische Kuriosität handelt, der irrt: Ein zweites Ampelradar ist bereits seit mehreren Monaten auf der Linken Wienzeile im Testbetrieb. Gestraft wird also nicht – noch nicht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wer bei rot abbiegt, wird geblitzt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen