AA

Weitere Schritte gegen AKW Mühleberg in Vorbereitung

Für Landesrat Erich Schwärzler ist es weder nachvollziehbar noch verzeihbar, dass der für die Klagseinbringung gegen das Schweizer Atomkraftwerk Mühleberg zuständige Rechtsanwalt die Frist zur Einbringung des Rechtsmittels gegen das erstinstanzliche Urteil versäumt hat.


Darüber hinaus werde aktiv betrieben, den Antrag auf Entzug der Betriebsbewilligung – so wie dies bereits geplant war – in der Schweiz einzubringen. “Die Gespräche dazu wurden bereits aufgenommen”, so Landesrat Schwärzler.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0209 2012-12-04/15:22

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Weitere Schritte gegen AKW Mühleberg in Vorbereitung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen