Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weitere Hilfe für Katastrophenopfer

Auf Antrag von Landesrat Erich Schwärzler hat die Vorarlberger Landesregierung zur Behebung von Katastrophenschäden weitere Beihilfen von 3,6 Millionen Schilling (262.000 Euro) genehmigt. [25.11.99]

“Durch die Mittel aus dem Katastrophenfonds kann den Betroffenen rasch und wirkungsvoll geholfen werden, die entstandenen Schäden zu beseitigen”, betont Schwärzler.

Mit den jetzt genehmigten Beiträgen unterstützt die Landesregierung insgesamt 67 Antragsteller, die im heurigen Winter durch Lawinen oder infolge der starken Unwetter im Frühjahr durch Hochwasser und Erdrutsche Schäden an Grundstücken, Gebäuden und Zufahrten im Ausmaß von über sechs Millionen Schilling (442.000 Euro) erlitten haben.

„Durch die Beiträge kann die finanzielle Notlage der betroffenen Bürgerinnen und Bürgern gelindert und ihnen die Grundlage für die Sanierung der Schäden geboten werden“, so Landesrat Schwärzler.

(Bild: Archiv)

zurück
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Weitere Hilfe für Katastrophenopfer
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.