Weitere Entlastungsmaßnahme beim Zollamt Wolfurt eingerichtet

Zu Verbesserung der LKW-Abfertigung beim Zollamt Wolfurt hat das Land Vorarlberg weitere Standplätze eingerichtet. Damit soll das erhöhte Verkehrsaufkommen gerade in Spitzenzeiten am Vormittag besser abgefedert werden. "Diese Maßnahme ist Teil eines Maßnahmenbündels, welches zur Optimierung des grenzüberschreitenden Güterverkehrs und damit zur Entlastung der sensiblen Bereiche im unteren Rheintal beiträgt", sagt Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.


Entlastung in Spitzenzeiten

Um diesem zusätzlichen Aufkommen in Wolfurt zu begegnen wurde gemeinsam mit den Schweizer und Österreichischen Zollbehörden, der Exekutive und den ÖBB kurzfristige Maßnahmen erarbeitet, welche jetzt durch das Land Vorarlberg nun umgesetzt wurden. Dabei wurde ein zusätzlicher Standstreifen für LKW entlang der Rampe 4 der L 41 eingerichtet. Insgesamt stehen somit knapp 60 Stellplätze (bisher: 45) am Zollamt Wolfurt zur Verfügung. Als weitere Maßnahme wurde die Verkehrslenkung am Zollamtsplatz (Stichwort: Einbahnregelung) verbessert. “Bei einem derzeitigen Verkehrsaufkommen von ungefähr 450 vorabgefertigten LKW werktäglich, erwarten wir uns durch dieses Maßnahmenbündel eine merkliche Entlastung der Situation am Zollamt in Wolfurt”, sagt Landesstatthalter Rüdisser.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0044 2012-09-17/09:33

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Weitere Entlastungsmaßnahme beim Zollamt Wolfurt eingerichtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen