Weitere 420.000 Euro zur Verbesserung des Radwegenetzes

Die Vorarlberger Landesregierung hat in ihrer jüngsten Sitzung weitere 420.000 Euro für Lückenschlüsse und Instandsetzungen im Radwegenetz beschlossen, teilt Verkehrsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser mit. "Die laufende Verbesserung bzw. Optimierung der Infrastruktur macht das Fahrrad zu einem noch attraktiveren Verkehrsmittel und lässt die Fahrradbegeisterung der Vorarlberger Bevölkerung weiter anwachsen", so Rüdisser.


Das Land und die Gemeinden haben regionale Radroutenkonzepte erstellt, um auf dieser Basis in Zukunft gezielt in die Optimierung des Radwegenetzes investieren zu können. Dabei wurden insgesamt ca. 750 Kilometer Radwege erfasst und kategorisiert – sowohl die bereits bestehenden und befahrbaren Radrouten als auch geplante Aus- und Neubauten. Je nach Klassifizierung als “Landesradroute Alltag”, “Landesradroute Freizeit” oder “Örtliche Hauptradroute” gibt es vom Land bis zu 70 Prozent Förderung für Radwegverbesserungen in den Gemeinden.

Zu den kürzlich von der Landesregierung geförderten Projekten gehören die Radwegverbindungsspange zwischen Mariahilfstraße und Wuhrbaumweg in Bregenz, eine Etappe des Bregenzerwald-Radweges in Au, ein Lückenschluss zwischen dem Ortsgebiet von Bürs und dem Betriebsgebiet Quadrella und die Instandsetzung der Gemeindestraße Bozenau in Doren, die auch ein Teil des transnationalen INTERREG-Projektes Radrundweg Nagelfluhkette (Allgäu – Bregenzerwald) ist.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0036 2012-05-02/09:32

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Weitere 420.000 Euro zur Verbesserung des Radwegenetzes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen