Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weihnachtsgeschäft: Salzburg hofft auf ein leichtes Plus

„Wir sind nicht unzufrieden. Es immer noch ein kleines Plus möglich.“ Diese Bilanz zog Helmut Eymannsberger, Spartenobmann des Handels in der Salzburger Wirtschaftskammer, zum Ende des vierten Einkaufssamstags.

Es seien heuer sehr viele Gutscheine gekauft worden, das eigentliche Weihnachtsgeschäft dauere deshalb sicher bis 6. Jänner, um die meisten Gutscheine auch einzulösen, sagte Eymannsberger.

Eine eigene Umfrage habe die Wirtschaftskammer Salzburg am vierten Einkaufssamstag nicht mehr gemacht. Grundsätzlich habe das Weihnachtsgeschäft durch den frühen Wintereinbruch heuer sehr früh begonnen. Durch die wenigen – und oft kurzen – Einkaufstage zwischen dem 24. Dezember und 6. Jänner sei noch mit einer Verlängerung des Geschäfts zu rechnen. „Was sonst der Endspurt war, wird heuer eher ein Staffellauf“, sagte der Spartenobmann.

In der Salzburger Innenstadt herrschte am Samstag eine gute Frequenz, ein Massenansturm war aber nicht zu verzeichnen. Besonders viele Kunden drängten sich in Parfümerien, Buchhandlungen und Musikgeschäften, um Geschenke in letzter Minute zu besorgen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Weihnachtsgeschäft: Salzburg hofft auf ein leichtes Plus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen