AA

Weihnachtlicher Terror-Alarm: Auslieferung von Verdächtigem nach Wien am Mittwoch

Mann wurde am Mittwoch österreichischer Polizei übergeben.
Mann wurde am Mittwoch österreichischer Polizei übergeben. ©APA/EVA MANHART (Symbolbild)
Rund um Weihnachten und Silvester sorgten mutmaßliche Anschlagspläne auf den Kölner Dom und den Wiener Stephansdom für Aufregung. Festnahmen gab es in Österreich und Deutschland. Ein deutscher Verdächtiger ist heute, Mittwoch, nach Wien ausgeliefert worden, wie die Staatsanwaltschaft Wien der APA einen entsprechenden "Puls24"-Bericht bestätigte.
Terror-Verdächtiger wird nach Österreich ausgeliefert
Sicherheitsmaßnahmen zurückgefahren
Terror-Alarm: 2 Verdächtige weiter in Haft
Enthaftung in Wien

Der 30-jährige Tadschike wurde in Deutschland in U-Haft genommen und kam bis jetzt nicht frei, weil die österreichischen Behörden einen europäischen Haftbefehl gegen ihn ausstellten. Der Mann hatte in den Wochen vor Weihnachten Kontakt zu einem Wiener Paar - das ebenfalls in U-Haft sitzt - und soll bei einem Besuch in Wien den Stephansdom und den Prater als mögliche Anschlagsziele ausgekundschaftet haben.

Auslieferung nach Österreich

Dass der Mann nach Österreich ausgeliefert wird, war schon länger bekannt. Wie "Puls24" aus "Behördenkreisen" erfuhr und Behördensprecherin Nina Bussek bestätigte, wurde er heute der österreichischen Polizei übergeben, von der er nun einvernommen werden wird. Ein Antrag auf U-Haft kann von der Staatsanwaltschaft gestellt werden, sobald er in die Justizanstalt eingeliefert wurde.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Weihnachtlicher Terror-Alarm: Auslieferung von Verdächtigem nach Wien am Mittwoch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen