Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wasserrohrbruch: Öffis wieder unterwegs

Die Bauarbeiten gehen voran.
Die Bauarbeiten gehen voran. ©APA
Nach dem Wasserrohrbruch in Alsergrund sind öffentlichen Verkehrsmittel auf der Währinger Straße wieder unterwegs. Die Asphaltierungsarbeiten sollten bis Donnerstagabend abgeschlossen sein.
Chaos wegen Rohrbruch
Wasserrohrbruch auf der Währingerstraße
Vienna LIVE Video

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind seit Donnerstag früh nach dem Wasserrohrbruch vom Mittwoch auf der Währinger Straße in Wien-Alsergrund wieder unterwegs. Die Straßenbahnlinien 37, 38, 40, 41, 42 verkehrten laut Wiener Linien seit Betriebsbeginn wieder normal. Die Arbeiten am Straßenbelag gingen laut Wasserwerken unvermindert weiter: “Wir schätzen, dass am Abend die Fahrzeuge über den frisch asphaltierten Bereich rollen können”, sagte ein Sprecher der Wasserwerke. Lediglich der Gehsteig bleibe bis auf weiteres noch offen, hier müsse die Wienstrom reparieren.

Der Rohrbruch in der Währinger Straße führte am Mittwoch zu erheblichen Behinderungen im Frühverkehr. Die Straße wurde in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Auch die Öffis konnten auf der Strecke nicht fahren. Ursache für den Vorfall dürfte der plötzliche Kälteeinbruch in Kombination mit dem Frühverkehr gewesen sein. Da könnten “verborgene Schwachstellen” plötzlich aufbrechen, sagte ein Sprecher der Wasserwerke. Das Grauguss-Rohr stammt aus dem Jahr 1957.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Wasserrohrbruch: Öffis wieder unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen