Warten bis der „Hoteiosho“ kommt!

Am 17., 18. und 19. Dezember 2004, täglich von 11.00 bis 20.30 Uhr verwandelt sich das legendäre Bermuda Dreieck in einen zauberhaften Weihnachtsmarkt, eingehüllt in den Duft der weiten Welt.

Auf der ganzen Welt und in vielen Sprachen wünschen sich die Menschen “Frohe Weihnachten“. Ein Weihnachtsmarkt wie er Internationaler nicht sein kann. Das Bermuda Dreieck bringt eine Auswahl der schönsten Weihnachtsgeschenke und -bräuche aus verschiedenen Ländern der Erde nach Wien.

„Linksmu Kaledu“ (Littauen), „Geseënde Kersfees en ‘n gelukkige nuwe jaar“ (Südafrika) oder „Kellemes karacsonyi uennepeket es boldog ujevet“ (Ungarn) wird man den Besuchern des „Multikulturellen Lichterfestes“ im Bermuda Dreieck wünschen.

Weihnachtliches aus der ganzen Welt

Chile, Kolumbien, Mexiko, Polen, Südafrika, Ungarn, Venezuela und viele weitere Länder präsentieren weihnachtliches Kunsthandwerk, internationale Adventkulinarik und dekorativen Tischschmuck aus ihrer Tradition.

Ein Weihnachtsmarkt für die ganze Familie.
Während die Eltern sich den multikulturellen Weihnachtstraditionen gemütlich widmen, können sich die Kinder in der überdachten und beheizten Betreuung neue internationale Vielfältigkeiten basteln und kennen lernen.

Advent zu Gunsten der Aids Hilfe Wien

Die Infektionsrate mit dem gefährlichen HI-Virus ist wieder im steigen begriffen. Vor allem junge heterosexuelle Frauen sind davon betroffen. Unter anderem auch die Gäste des Bermuda Dreieck Wien.

Und hier beginnt der Ansatz einer längerfristigen Kooperation zwischen dem Bermuda Dreieck und der Aids Hilfe Wien. Prävention dort, wo die höchste Gefahr einer Infektion besteht. Während des „multikulturellen Lichterfestes“ werden ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Aids Hilfe Wien im Bermuda Dreieck Aufklärungsarbeit über die Ansteckungsgefahr des gefährlichen HI-Virus leisten.

Um die Arbeit der Aids Hilfe Wien zu unterstützen, werden alle Kellnerinnen und Kellner des Bermuda Dreieck Wien ihren Lohn eines Tages der Aids Hilfe Wien spenden. Und die Gastronomen werden diesen Betrag verdoppeln.

Links:

  • Weihnachtsmärkte in Wien
  • Vienna Online Adventkalender
  • Aids Hilfe
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Warten bis der „Hoteiosho“ kommt!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen