Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Warmes Bier bei Erkältungen

Warmes Bier ist bei Erkältungen tatsächlich empfehlenswert. Die Bitterstoffe wirkten antibakteriell und bekämpften Krankheitserreger.

Das alte Hausmittel lindert nicht nur den Schnupfen, sondern enthält auch ätherische Öle und Bitterstoffe, die einen stark beruhigenden und Schlaf fördernden Effekt haben, wie die Techniker Krankenkasse in Frankfurt berichtet.

Warmes Bier mache angenehm müde, der Körper beginne zu schwitzen und scheide Schlacken und Giftstoffe schneller aus. Allerdings dürfe das Bier nicht über 40 Grad erwärmt werden, da zu viel Hitze die wertvollen Inhaltsstoffe zerstöre. Sinnvoll sei der Zusatz von Zucker, das dies die Aufnahme ins Blut fördere. Die Krankenkasse rät aber zugleich zur Vorsicht: Alkohol entziehe dem Körper auch Wasser, und zu viel davon schwäche das Immunsystem. Völlig ungeeignet ist das Hausmittel natürlich für Kinder und bei Alkoholproblemen.

  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Warmes Bier bei Erkältungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen