Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wallner: GIS-Gebühren sichern unabhängigen Rundfunk

Wallner im Interview.
Wallner im Interview. ©Paulitsch
Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) wünscht sich in der Diskussion um die ORF-Gebühren einen "starken, regionalen Rundfunk, der unabhängig sein muss".
Wrabetz warnt eindringlich vor Budgetfinanzierung
FPÖ drängt auf Abschaffung der ORF-Gebühren

Das sei das wichtigste Anliegen, sagte Wallner am Mittwoch auf APA-Anfrage. Gegen eine Finanzierung aus dem Budget spreche schon der Umstand, dass damit die Möglichkeit einer Steuerreform stark eingeengt würde.

Wallner teilte damit die Meinung seiner Landeshauptmann-Kollegen, wonach auf die Unabhängigkeit des ORF besonderes Augenmerk zu legen sei. Das derzeitige Gebührenmodell sorge dafür, sagte der Regierungschef. Medienberichte, wonach er sich für eine ORF-Finanzierung aus dem Budget ausspreche, beruhten offenbar auf einem Missverständnis, so Wallner.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Wallner: GIS-Gebühren sichern unabhängigen Rundfunk
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen