Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Wackere Admiraner" wollen zum Songcontest

Admira ans Mikro? Philipp Hosiner zeigt sich begeistert.
Admira ans Mikro? Philipp Hosiner zeigt sich begeistert. ©dapd
In der Herbstsaison haben die Kicker von Fußball-Bundesligist Admira mit ihrer mehrwöchigen Tabellenführung für Furore gesorgt. Nun will sich der Aufsteiger auch auf der musikalischen Bühne einen Namen machen.

Unterstützt vom Wiener Popduo “Achtung Liebe” peilt das Ensemble von Trainer Dietmar Kühbauer unter dem Namen “D.S.R. & die wackeren Admiraner” mit dem Titel “The Best Team In The World” eine Teilnahme am Eurovisions Songcontest 2012 in Baku an.

“Ich bin völlig begeistert! Was da zu hören ist, ist großartig”, meinte Admira- und ÖFB-Teamstürmer Philipp Hosiner. “Jetzt kann Ö3 gar nicht anders entscheiden, als uns die Wildcard zu geben”, meinte der 22-Jährige in Anspielung auf einen bis 9. Jänner frei zu vergebenden Platz im zehn Teilnehmer umfassenden Starterfeld, das am 24. Februar in einer ORF-TV-Show in der Österreich-Ausscheidung um das Baku-Ticket rittert.

Admiraner: “Wir singen voll auf Sieg!”

Hosiner: “Gut, dass wir da kein Spiel haben. “Die Gegner hießen dann nicht Rapid, Austria oder Salzburg, sondern Conchita Wurst oder “Trackshittaz”. “Meine Taktik? Wir singen voll auf Sieg”, gab sich Kühbauer optimistisch. “Ouedraogo alleine würde uns bis nach Baku singen.” Die Idee, zumindest auf musikalischem Weg, einen internationalen Startplatz zu ergattern, wurde nach der Admira-Weihnachtsfeier am 18. Dezember geboren, bei der man bereits gemeinsam mit “Achtung Liebe” trällerte.

Für Roman Danksagmüller und Sue Lachmayr, die beiden “Achtung Liebe”-Protagonisten, ist die Zusammenarbeit mit sangesfreudigen Kickern kein Novum. Sie nahmen schon mit Toni Polster zwei Alben auf, die Doppelgold und Platin einbrachten.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • "Wackere Admiraner" wollen zum Songcontest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen