Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VVS forciert Nachwuchs

Im Nachwuchsbereich will der Verband Vorarlberger Skiläufer den Hebel ansetzen, um wieder erfolgreich zu sein. Derzeit umfasst Vorarlbergs größter Verband 17.000 Mitglieder in 110 Vereinen.

Im Alpin-Jugend-Bereich wurde der Betreuerstab von vier auf drei fix angestellte Trainer reduziert. Neben Chef Roland Pfeifer, sind Ronald Stampfer und Alexander Berthold für den Nachwuchsbereich zuständig. Zudem soll die Zusammenarbeit mit der Skihauptschule Schruns noch mehr intensiviert werden. „Wir haben mit Alexander Berthold den geeigneten Mann in der SHS. Die Skihauptschule soll für die Nachwuchsläufer das ideale Verdindungsglied zwischen dem Skisport und der schulischen Ausbildung sein“, so Pfeifer. Am 1. Mai begann die Vorbereitung mit Konditionseinheiten und Grundlagentraining, bis Ende November absolvierte die junge VVS-Crew 39 Schneetage. Sportmedizinisch wurde der gesamte Kader von Dr. Berchtold betreut.

Nur ein VVS-Mädchen
Neun Burschen und nur ein Mädchen scheinen derzeit im VVS-Jugendkader auf. „Bei den Burschen sind Andreas Berchtold, Patrick Dönz, Benedikt Erhard und Stephan Kaufmann Anwärter für einen ÖSV-Platz, bei den Mädchen ist zurzeit nur Heike Türtscher im Kader“, so Pfeifer, der mit noch mehr Training, die SportlerInnen an die Spitze bringen will. Nur gut, dass im der Schülerkader von Pepi Hirschbühl bereits wieder starker Nachwuchs nachrückt. „Die Zusammenarbeit im Schüler- und Jugendbereich funktioniert sehr gut. Mit diesem neuen System sind wir auf dem richtigen Weg“, ist VVS-Präsident Rolf Amann von der Arbeit der Trainer überzeugt.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg Sport
  • VVS forciert Nachwuchs
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.