Vorarlberger Bauern erhielten 2009 75 Mio. Euro Leistungsabgeltung

©VMH
Bregenz - Vorarlbergs Bauern haben im vergangenen Jahr rund 75 Mio. Euro Leistungsabgeltung aus öffentlichen Mitteln erhalten. Agrarlandesrat Erich Schwärzler (V) betonte bei der Präsentation des Vorarlberger Agrarberichts 2010 am Dienstag, dass in extremen Bergregionen die Leistungsabgeltung bis zu 85 Prozent des Einkommens ausmache.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) würdigte die Leistungen der Landwirte und unterstrich, dass das Land auch “künftig seinen Anteil leisten wird, damit die wertvolle Arbeit der heimischen Land- und Forstwirtschaft zu fairen Konditionen erbracht wird.”

Von den 75 Mio. Euro entfielen laut Schwärzler circa 30 Mio. Euro auf die EU, während das Land rund 31,5 Mio. Euro und der Bund etwas mehr als 13 Mio. Euro beisteuerten. 2009 gab es in Vorarlberg 3.426 bäuerliche Betriebe, in denen knapp 11.300 Personen ihren Arbeitsplatz hatten.

Schwärzler betonte, dass die Konsumenten große Sehnsucht nach regionalen Erzeugnissen und entsprechender Produktdeklaration hätten. “In den vergangenen Jahren ist es gelungen, die Vorarlberger Qualitätsprodukte in den Vordergrund zu stellen”, so der Landesrat. Das Bekenntnis der Bevölkerung zu diesen Lebensmitteln habe stark zugenommen. Eine industrielle Landwirtschaft mit Weltmarktpreisen habe in Vorarlberg keine Zukunft.

Speziell hingewiesen wurde von Schwärzler zudem auf die Wechselwirkung zwischen Landwirtschaft und Tourismus. “Es muss klar sein: Ohne funktionierende Landwirtschaft gibt es in den Bergregionen keinen Tourismus und umgekehrt”, sagte der Landesrat. Auch der Landeshauptmann erklärte, dass ohne die gute touristische Entwicklung das Wachstum des Wohlstands in den entlegenen Gebieten “so nicht möglich gewesen wäre”.

  • VIENNA.AT
  • Bregenz
  • Vorarlberger Bauern erhielten 2009 75 Mio. Euro Leistungsabgeltung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen