Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Wohnprojekt für jugendliche Flüchtlinge

In Dornbirn sollen zukünftig junge Flüchtlinge in schwierigen Situationen zentral betreut werden.
In Dornbirn sollen zukünftig junge Flüchtlinge in schwierigen Situationen zentral betreut werden. ©Themenbild: APA/HERBERT NEUBAUER
In Dornbirn wird in zwei Monaten eine Wohngemeinschaft für jugendliche Flüchtlinge in schwierigen Situationen eröffnet. Hier können die Jugendlichen nach einem Psychiatrieaufenthalt speziell betreut werden.

Bei manch einem jugendlichen Flüchtling reiche eine normale Betreuung nicht aus, erklärt Stefan Allgäuer, Leiter des ifs, gegenüber dem “ORF Vorarlberg”. Diese Jugendlichen benötigen oft mehr Hilfe, als sie in ihrer Familie oder anderen Einrichtung erfahren können.

Bei den zukünftigen WG-Bewohnern handle es sich zumeist um Jugendliche, die zuvor etwa in der Kinder- und Jugendpsychiatrie gewesen sind oder sich und andere gefährden, so der Leiter des Instituts für Sozialdienste.

Mitarbeiter besser einsetzen

Ein geeignetes Haus, in welchem die Wohngemeinschaft untergebracht wird, wurde in Dornbirn schon gefunden. Nun werde es für die zukünftig zehn Jugendlichen entsprechend adaptiert. In rund zwei Monaten kann das Projekt dann starten.

Laut Allgäuer mache es Sinn, die Jugendlichen in einer WG zusammenzufassen. Dort könne das Wissen der Mitarbeiter, vor allem in kultureller Hinsicht und im Fremdenrecht gebündelt eingesetzt werden. Das gelte auch für Dolmetscher.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Wohnprojekt für jugendliche Flüchtlinge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen