Vorarlberg Vorbild bei Zahnhygiene

Bregenz - Vorarlberg und Tirol bleiben österreichweit Vorreiter in Sachen kindlicher Mundgesundheit: Rund 80 Prozent der Sechsjährigen im Westen sind kariesfrei.
Richtiges Zähneputzen
Tipps vom Zahnarzt

Bei einem Pressefrühstück in der Wiener Innenstadt wurde am Donnerstag Bilanz über die Bemühungen des Projekts “Mach mit! Österreich wird kariesfrei” gezogen. Besonders Kindern und Jugendlichen sollte im zu Ende gehenden Monat der Mundgesundheit September die Thematik nahegebracht werden.

“Karies ist zu hundert Prozent vermeidbar”, meinte Colgate-Generalmanager Reinhard Möseneder. Jedenfalls, wenn Vorsorge und Pflege stimmen. Eltern sind in der Pflicht, wenn es gilt, den Grundstein für gesunde Kauwerkzeuge zu legen, betonte Judith Glazer, Präsidentin der Gesellschaft der Schulärzte Österreichs (GSÖ). Bewusstseinsbildung muss nicht mit dem erhobenen Zeigefinger von statten gehen: Neben dem Comic-Hasen Dr. Knabbel und dem schlauen Zahn-Fuchs Benni brachten das Zahntheater “Im Mund geht’s rund” und das Zahngesundheitsförderprogramm “Tipptopp Kariesstopp” den Knirpsen das Thema näher.

Karies im Milchzähne-Alter fällt laut den Experten sehr wohl ins Gewicht. Denn die Krankheit kann sich von den ersten auf die zweiten Zähne übertragen. Putzen sollte also schon im Kindergarten selbstverständlich sein. Bis zu einem Alter von zehn Jahren heißt es darüber hinaus für die Erwachsenen: nachputzen und kontrollieren. Als Faustregel gilt laut Glazer: Dabeisein, “bis die Handschrift einen kontinuierlichen Fluss hat”. Für die Jüngsten gilt als Eselsbrücke die Faustregel: Jahreswechsel = Zahnbürstenwechsel.

Video: So putzen Sie Ihre Zähne richtig!

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vienna.at/video

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg Vorbild bei Zahnhygiene
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen