Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Winterwetter sorgte für Probleme auf den Straßen

©APA/Themenbild
Bregenz  - Die anhaltenden Schneefälle sorgten am Donnerstag auch auf den Straßen für Behinderungen.
Aktuelle Verkehrsmeldungen
Das Wetter in Ihrer Gemeinde
Aktueller Lawinenlagebericht
NEU

Die Situation in Vorarlberg im Liveticker

Zahlreiche Straßensperren

Aktuell gesperrt:

  • die L192 zwischen Galgenul und Gargellen
  • die L197 zwischen Langen und St. Christoph
  • die L198 zwischen Steeg und Warth
  • die L201 zwischen Mittelberg und Baad
  • die L200 zwischen Schröcken und Warth
  • die L5 zwischen Hittisau und Balderschwang
  • die L94, zwischen dem Hotel Fernblick und dem Kellerweg
  • die L97 zwischen Klösterle und Danöfen
  • die L714, zwischen Ebnit und Gütle
  • Verbindung Lech-Warth
  • die L51 zwischen Laterns und Damüls
  • die Silvretta-Hochalpenstraße

Laut Angaben des ÖAMTC Vorarlberg, sind die Autofahrer derzeit aber auf der Schneefahrbahn mit großer Vorsicht unterwegs. “Unsere Pannenfahrer haben gut zu tun, aber es herrscht kein Chaos – und der Schneekettenverkauf läuft sehr gut”, sagte ÖAMTC-Pressesprecher Jürgen Wagner.

Schröcken wieder erreichbar

Das Winterwetter hat Vorarlberg am Donnerstag weiterhin fest im Griff gehabt. Nach wie vor herrschte in den Bergen verbreitet große Lawinengefahr der Stufe 4. Während Schröcken im Bregenzerwald seit 8.00 Uhr vorübergehend wieder erreichbar war, waren der Nachbarort Warth, die Arlberg-Dörfer Lech, Zürs und Stuben sowie Gargellen im Montafon weiter von der Außenwelt abgeschnitten.

Die Lawinenkommissionen tagen laut Auskunft der Landeswarnzentrale in regelmäßigen Abständen und entscheiden dann über die Fortdauer oder Aufhebung der Straßensperren. Die Lawinensituation wurde weiterhin als angespannt beurteilt, vor allem der Neuschnee und Wind verschärften die Lage. Wintersportlern wurde von Aktivitäten abseits der gesicherten Pisten abgeraten. In der Nacht schneite es in Vorarlberg teils ergiebig, bis Donnerstagabend sollten bis zu 40 Zentimeter Neuschnee hinzukommen.

Die Situation in Österreich

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Winterwetter sorgte für Probleme auf den Straßen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen