Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg hat die unzufriedensten Arbeitnehmer

Jeder sechste Vorarlberg denkt über einen Jobwechsel nach.
Jeder sechste Vorarlberg denkt über einen Jobwechsel nach. ©APA
Eine aktuelle Studie von Marketagent.com im Auftrag von XING zeigt, dass rund 50 Prozent der befragten Vorarlberger und Tiroler konkret planen in einem neuen Job durchzustarten oder offen für einen Wechsel sind.

Die generelle Zufriedenheit der Arbeitnehmer in den beiden Bundesländern liegt mit rund 75 Prozent unter dem Österreich-Schnitt (ca. 85 Prozent).

Jeder Dritte Vorarlberger denkt über Jobwechsel nach

Waren es 2014 noch rund 20 Prozent, so steht mittlerweile jeder Dritte Vorarlberger und Tiroler offen einem Jobwechsel gegenüber. Die Bereitschaft, langfristig beim gleichen Arbeitgeber zu bleiben, sinkt im Jahresvergleich stark (2015: rd. 50 %, 2014: rd. 65 %). Im Durchschnitt plant jeder 9. Österreicher im Jahr 2015 seinen Arbeitgeber zu wechseln, in Tirol und Vorarlberg ist bereits jeder 6. Arbeitnehmer bereit, seinen derzeitigen Job für eine bessere Option aufzugeben.

Gehalt sehr wichtig

Besonders wichtig bei der Jobsuche ist für Tiroler und Vorarlberger eine positive Arbeitsatmosphäre beim neuen Arbeitgeber (rd. 70 %). Tirol und Vorarlberg liegen damit etwas unter dem Österreich-Durchschnitt von 75 %. Das Verhalten von Vorgesetzten (55 %) sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (45 %) sind ebenfalls wichtige Faktoren im neuen Job. Für mehr als 40 % der Arbeitnehmer ist das Gehalt ein besonders ausschlaggebender Punkt bei der Jobsuche – der höchste Wert im Regionenvergleich.

Kostenpflichtige Hilfe bei der Jobsuche

Bewerbern steht eine Vielzahl unterschiedlicher Hilfs- und Coachingangebote im Bewerbungsprozess zur Verfügung. Die Befragten aus Tirol und Vorarlberg sind gemeinsam mit Arbeitnehmern aus Wien im Österreich-Vergleich am ehesten bereit, Geld für verschiedene Hilfestellungen bei der Jobsuche in Anspruch zu nehmen. Rund ein Drittel der Tiroler und Vorarlberger würde ein professionelles Bewerbungscoaching inklusive Check der Bewerbungsunterlagen nutzen. Die Beauftragung eines Personalberaters (rd. 20 %), ein Premiumzugang mit erweiterten Funktionen auf Karriereportalen (10 %), sowie das Schalten einer Anzeige in einer Zeitung (10 %) sind weitere beliebte Hilfsmittel der Befragten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Vorarlberg hat die unzufriedensten Arbeitnehmer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen