Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vor Match gegen Rapid Wien: Slovan Bratislava-Fans legten U4 lahm

Vor dem Match gegen Rapid Wien: Slovan-Fans legten Wiener U-Bahn lahm.
Vor dem Match gegen Rapid Wien: Slovan-Fans legten Wiener U-Bahn lahm. ©APA
Am Donnerstagabend legten die Fans von Slovan Bratislava vor dem Europa League-Match gegen Rapid Wien die Wiener U-Bahnlinie U4 komplett lahm.

Die Fans von Slovan Bratislava stoppten bei der Anreise nach Hütteldorf einen Zug der U4 in der Nähe der Haltestelle Schönbrunn.

Slovan Bratislava-Fans legten vor Match gegen Rapid U4 lahm

Die Polizei holte die Slovan-Anhänger daraufhin aus dem Zug und brachte sie in die Station Schönbrunn. Da dafür die Stromversorgung auf der U4 unterbrochen werden musste, verkehrte zwischen den Stationen Längenfeldgasse und Hütteldorf kein Zug. Den Slovan-Anhängern stand außerdem ein deutlich längerer, selbstverschuldeter Fußmarsch bevor. “Mit dem rechtzeitigen Eintreffen zum Anpfiff wird es eher eng”, meinte Polizeisprecher Patrick Maierhofer zur APA.

U4 und Straßenbahnlinien 10, 52 und 49 betroffen

Die Wiener Linien sprachen am Abend von “Fanausschreitungen im Bereich Schönbrunn”. Die U4 fuhr zwischen Längenfeldgasse und Hütteldorf nicht. Die Linie 10 verkehrt nur zwischen Unter St.-Veit und Hietzing bzw. zwischen Hütteldorfer Straße U und Dornbach. h. Die Linie 52 fuhr nur zwischen Westbahnhof und Anschützgasse. Ein Betrieb der Linie 49 war nicht möglich.Die Dauer sei nicht absehbar, so die Wiener Linien.

Hochrisikomatch zwischen Slovan Bratislava und Rapid Wien

Die Fans hatten sich gegen 16.00 Uhr in der slowakischen Hauptstadt getroffen und waren mit Bussen, Bahn und Privatfahrzeugen nach Wien gefahren, wo sie sich gegen 18.00 Uhr in Oberlaa versammelten. Laut Maierhofer und dem Sprecher der NÖ Polizei, Johann Baumschlager, wurden die Anhänger von Slovan – unter insgesamt 1.000 bis 1.200 wurden auch 400 bis 600 gewaltbereite erwartet – von der Einsatzeinheit (EE) Niederösterreich bereits an der Grenze kontrolliert.

Polizei beschlagnahmte Waffen

Dabei wiesen die Beamten zehn Fans zurück und beschlagnahmten mehrere Waffen und Ausrüstungsgegenstände. Darunter waren Schlagringe, Schlagstöcke, Messer und Sturmhauben. Die Polizei hatte bereits im Vorfeld konsequentes Vorgehen angekündigt, nicht zuletzt, weil es in der Vergangenheit zu Ausschreitungen von Slovan-Fans in Wien gekommen war.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Wien - 14. Bezirk
  • Vor Match gegen Rapid Wien: Slovan Bratislava-Fans legten U4 lahm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen