Vor Konzert in Wien: Zoll beschlagnahmte Justin Biebers Affen

Justin Bieber musste ohne "Mally" nach Wien kommen.
Justin Bieber musste ohne "Mally" nach Wien kommen. ©EPA
Am Samstagabend tritt Justin Bieber in Wien auf. Begleitet wurde er auf seiner Tour - zumindest bis zu dem Stopp in München - auch von seinem Kapuzineraffen "Mally". Der Zoll in Deutschland beschlagnahmte das Tier, weil nicht die notwendigen Papiere vorgewiesen werden konnten.
Konzert am Samstag
Fans belagern Hotel

Nur wenige Tage vor dem Wien-Auftritt des kanadischen Teenie-Stars Justin Bieber am Samstag hat der Münchner Zoll Medienberichten zufolge dessen Affen beschlagnahmt. Ein Sprecher der Zollbehörden des Flughafens von München bestätigte am Samstag der Nachrichtenagentur AFP, dass ein Passagier, dessen Namen er nicht nennen wollte, am Donnerstag mit einem lebenden Affen gelandet sei. Der Fluggast habe nicht die notwendigen Papiere für den Kapuzineraffen vorweisen können. Dem Tier, das bis auf Weiteres beschlagnahmt worden sei, gehe es gut, sagte der Sprecher weiter.

Medienberichten zufolge war Bieber mit seinem Affen Mally eingereist, den er zu seinem 19. Geburtstag am 1. März erhalten hatte. Sobald der Besitzer die notwendigen tierärztlichen Dokumente nachreichen könne, würde ihm das Tier wieder zurückgegeben, hieß es vom Zoll. Bieber ist gegenwärtig auf Europatournee. Donnerstagabend spielte er in der Münchner Olympiahalle, am Sonntag tritt er in Berlin auf. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Vor Konzert in Wien: Zoll beschlagnahmte Justin Biebers Affen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen