Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vor Essverbot: 2.000 beim letzten Döner-Essen in der U6 dabei

Am 31. August muss man in der U6 mit Däner, Falafel und Co. rechnen.
Am 31. August muss man in der U6 mit Däner, Falafel und Co. rechnen. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Das Essverbot in der Wiener U-Bahnlinie U6 tritt mit 1. September in Kraft, doch am Tag zuvor sollten empfindliche Nasen die U-Bahn am besten meiden. Grund dafür: Das Facebook-Event "Das letzte Mal Falafel/Döner essen in der U6".
Generelles Essverbot ab 2019
Umfrage zum Essverbot
Piktogramme kleben bereits
Bester Kebab in Wien
Sicherheitsteam kontrolliert Essverbot

Wenige Tage vor dem Beginn des Essverbots in der Wiener Linie U6 haben bereits rund 2.000 Personen angekündigt, zur Feier von Döner, Falafel und Co. noch einmal in der U6 zu dinieren. Ins Leben gerufen wurde die Aktion vom Satiriker “Juan Son”, selbsternannter Floridsdorfer und U6-Liebhaber.

Für das letzte Dönermahl in der U6 wurden dabei auch ein Partner gefunden: Kebab-Stand Mangalet (Station Josefstädter Straße) spendet am 31. August ein Drittel der Tageseinnahmen an die Wiener Tafel. Damit die U-Bahn dennoch planmäßig fahren kann, ist man aufgerufen, seinen Döner friedlich und nur in kleinem Kreis zu essen und den Beweis auf Facebook hochzuladen.

“Juan Son” mit Floridsdorf-Liebe und U6-Satire

Auf Facebook sorgte “Juan Son” nicht nur mit seiner Aktion, sondern auch mit seinem – sagen wir etwas eigenen – Schreibstil sowie seinen satirischen Beiträgen zu Wien-Floridsdorf und insbesondere zur U6 für Wirbel.

Trotz der eher derben “Schraibung” sind wir uns sicher: Hinter der Satire steckt ein Floridsdorfer, der seinen Bezirk und die dazugehörige U6 mit Inbrunst liebt. Auch wenn es anderswo vielleicht etwas sauberer ist, schöner ist oder vielleicht etwas besser riecht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Vor Essverbot: 2.000 beim letzten Döner-Essen in der U6 dabei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen