Vom "Damals" zum "Heute"

Neun Vorarlberger Kommunalarchive haben Fotos aus den vergangenen Jahrzehnten für eine Ausstellung zusammengetragen: "Stadt und Land - Vorarlberger Lebenswelten" dokumentiert Lebensumfeld und Arbeitswelten in Vorarlberger Kommunen. "Immer mehr Bürgerinnen und Bürger schätzen lokale und regionale Geschichte als einen wichtigen Bestandteil ihres Lebens", sagte Landesrätin Andrea Kaufmann heute, Mittwoch (14. März) bei der Ausstellungseröffnung im Landhaus.


Die Vorarlberger Kommunalarchive sammeln geschichtliche Dokumente und Zeugnisse, machen diese zugänglich und bieten professionelle Beratung an. Zugleich ermöglichen Gemeinde- und Stadtarchive Forschung vor Ort. Einen Teil der historischen Zeugnisse bilden die bei den Archiven vorhandenen Fotosammlungen, die eine wichtige Quelle für die Dokumentation des kommunalen Lebens darstellen. “Um der Öffentlichkeit Einblick in diese Bestände zu ermöglichen, haben wir uns dazu entschlossen, gemeinsam diese Fotoausstellung zu konzipieren”, sagte Nicole Ohneberg, Leiterin des Gemeindearchivs Hard. Neun Vorarlberger Kommunalarchive (Bildstein, Bregenzerwald, Dornbirn, Feldkirch, Hard, Lauterach, Nenzing, Rankweil und Schruns) haben historische Fotos zusammengetragen. Sie zeigen das Lebensumfeld, die Arbeitswelten sowie die Menschen selbst.

Arbeitskreis Vorarlberger Kommunalarchive

Die Vorarlberger Kommunalarchive haben sich zu einem Arbeitskreis als Interessengemeinschaft der Kommunalarchivarinnen und -archivare sowie Kommunalarchive Vorarlberg zusammengeschlossen. Dieser regionale Arbeitskreis ist im Rahmen des Österreichischen Kommunalarchivverbandes organisiert. Sein Ziel ist es, in einer breiten Öffentlichkeit das Bewusstsein für die Bedeutung der Kommunalarchive als Wissensspeicher für Städte und Gemeinden zu verankern.

Die Ausstellung “Stadt und Land – Vorarlberger Lebenswelten” kann bis 12. April 2012 werktags von 8.00 bis 18.00 Uhr im Landtagsfoyer des Landhauses in Bregenz besichtigt werden.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0230 2012-03-14/17:00

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Vom "Damals" zum "Heute"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen