Volksbefragung: 59,8 Prozent für Wehrpflicht

Die ÖVP spricht von einem "Triumpf für Österreich".
Die ÖVP spricht von einem "Triumpf für Österreich". ©APA
Die Hochrechnungen am Sonntagabend zeigten: Bei der Bundesheer-Volksbefragung haben sich 59,8 Prozent der Stimmberechtigten für die Beibehaltung der allgemeinen Wehrpflicht ausgesprochen, so das vorläufige Endergebnis.
Nur Wien will Berufsheer
Geringste Beteiligung in Wien
Ticker zum Nachlesen
Norbert Darabos wählt
Bundeskanzler Faymann bei der Befragung
Spindelegger bei der Stimmabgabe
Entscheidung über Wehrpflicht

Das geht aus dem am Abend vom Innenministerium auf dessen Homepage verkündeten vorläufigen Endergebnis hervor.

40,2 Prozent votierten für die Einführung eines Berufsheeres und eines freiwilligen sozialen Jahrs. Die Wahlbeteiligung lag demnach bei 49 Prozent.

Wahlkarten am Montag ausgezählt

97,5 Prozent der Stimmen waren gültig, 2,5 Prozent ungültig. Das vorläufige Endergebnis enthält noch nicht die Wahlkartenstimmen, die erst am Montag ausgezählt werden.

Wien zeigte sich als einziges Bundesland pro Berufsheer – mehr dazu hier.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Volksbefragung: 59,8 Prozent für Wehrpflicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen