Voggenhuber und Chorherr ließen Stronach abblitzen

Kein Erfolg beschieden war den Rekrutierungsversuchen Frank Stronachs bei den Grünen: Der Wiener Gemeinderat Chorherr und Ex-EU-Abgeordneter Voggenhuber ließen den austro-kanadischen Milliardär abblitzen, berichtet der "Kurier" (Dienstag-Ausgabe).
Köfer stimmte für ESM
Stronach will 30 Prozent


Zwar passt Stronachs “Zurück zum Schilling”-Politik nicht zur klaren Pro-EU- und Pro-Euro-Linie. In seinem Bemühen, seine Partei möglichst breit aufzustellen, versuchte er es dennoch bei Grün-Politikern. “Ja, man hat versucht, mich ins Boot zu holen”, bestätigte Chorherr. Seine Antwort sei aber eindeutig gewesen, er gab Stronach einen Korb. Voggenhuber hatte Stronach zwei Mal auf der Mailbox, sah aber “keinen Grund, zurückzurufen”.

  • VIENNA.AT
  • Voggenhuber und Chorherr ließen Stronach abblitzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen