VGKK: Land begrüßt Neuregelung im Ausgleichsfonds

Der Ausgleichfonds, aus dem die Krankenkassen in den Ländern entsprechend ihrer Struktur und ihrer finanziellen Kraft unterstützt werden, wird im Sinne Vorarlbergs neu geregelt. In Zukunft wird die Vorarlberger Gebietskrankenkasse deutlich mehr Geld erhalten. "Langwierige Verhandlungen sind für Vorarlberg zu einem positiven Abschluss gebracht worden", betont Landeshauptmann Markus Wallner.


Seinen Dank richtet Landeshauptmann Markus Wallner an VGKK-Obmann Manfred Brunner und sein erfolgreiches Verhandlungsteam. Brunner habe als Vertreter einer gut wirtschaftenden Kasse eine schwierige Verhandlungsposition innegehabt und mit viel Gespür und Geschick einen für Vorarlberg erfreulichen Kompromiss auf den Weg gebracht, in dem die wesentlichen Forderungen des Landes berücksichtigt sind, so Wallner.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0094 2012-10-10/11:11

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • VGKK: Land begrüßt Neuregelung im Ausgleichsfonds
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen