AA

Verstärkung für Feldkirch

Der "fliegende" Holländer Peter van Biezen und das tschechische "Kraftwerk" Frantisek Bakrlik sollen Eishockey-Erste-Ligaklub EC Supergau Feldkirch ein stabileres Mannschaftsgerüst geben.

In Halifax sondiert Trainer Tom Coolen momentan den Spielermarkt: “Es wird eine sehr ausgeglichene Meisterschaft”, glaubt der Kanadier. “Wir sollten gewappnet sein, Wien und Linz haben ebenfalls U-21-Spieler verpflichtet.” Coolens Kandidaten müssen durch einen Try out, werden vor der Verpflichtung auf Herz und Nieren getestet.

Flügelstürmer Van Biezen wird als sehr flink beschrieben und kommt vom Traditionsklub Tilburg Trappers. Bei der WM in Budapest, Pool erste Division, spielte der Oranje für das holländische Nationalteam und war zuletzt in Schweden bei Malmö unter Vertrag. Bakrlik lernte sein Handwerk in Litvinov, stürmte aber drei Jahre in der Ontario Hockey League für die Barrie Colts und Sarnia Sting. Der ehemalige tschechische Juniorenteamspieler imponiert durch Größe (1,95 m) und Kraft (96 kg) und stand zuletzt beim Erstligaklub Hvezda Brünn unter Vertrag.

Feldkirchs Start in die Erste-Liga erfolgt am 26. Oktober mit dem Auswärtsspiel in Villach, zwei Tage später haben Dominic Lavoie und Co. die Vienna Capitals zu Gast. Bereits am 6. September kommen jene Fans auf ihre Kosten, die noch in alten VEU-Zeiten schwelgen. Beim Abschiedsspiel für Fritz Ganster laufen u.a. Exgrößen wie Gustafsson, Rundqvist, Barinew, Greenbank, Hill oder Rudman auf.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Verstärkung für Feldkirch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.